Tattoos in Thailand

Tattoos in Thailand

Tattos sind in Thailand fast überall anzutreffen. Ob Bargirl oder Muay Thai Kämpfer, die mystischen Motive zieren viele Körper in Thailand. Das berühmte Sak Yant Tattoo ist in Thailand eines der beliebtesten Tattoomotive und auch bei Touristen und Expats zunehmend beliebt. Was es mit den magischen Thailand Tattoos auf sich hat, verrate ich euch so gut es geht in diesem Beitrag…

Sak Yant Tattoo Thailand

Das Sak Yant Tattoo definiert sich offiziell so: Als Sak Yant Tattoo, oder auch Yantra Tätowierung genannt, wird eine sakrale Form der Tätowierung bezeichnet, welche in Südostasien  (vor allem in Kambodscha, Laos und Thailand) weit verbreitet ist. Dieses Tattoo hat die Aufgabe, psychische und magische Kräfte zu entfachen und dem Träger somit Stärke, Schutz, Reichtum oder Glück zu verleihen.

Viele Thais, aber auch Touristen und Expats entscheiden sich für ein magisches Sak Yant Tattoo. Die Hoffnung auf ein glückliches, gesegnetes Leben und Schutz ist in Thailand weitgehend damit verwurzelt. Damit ein Sak Yant Tattoo in Thailand jedoch diese Kräfte entfalten kann, muss es einige Anforderungen erfüllen…

  • Das Tattoo muss ein Mönch stechen
  • Der Mönch sucht das Motiv und die Stelle aus
  • Tattoo muss mit dem Bambusrohr tätowiert werden
  • Räucherstäbchen, Blumen und Zigaretten müssen dem Mönch gespendet werden, oftmals auch Geld…

 Sak Yant Tattoo Bedeutung

Sak Yant Tattoos sind magische, buddhistische Tätowierungen, die nur von Mönchen gestochen werden sollten, sofern man die magische Wirkung haben möchte. Allerdings bietet inzwischen jedes Tattoo-Studio in Thailand die Möglichkeit an ein Sak Yant Tattoo in Thailand stechen zu lassen.

Damit das Tattoo seine magischen Kräfte erhaltet kann, wird bei traditioneller Weise im Tempel auch manchmal die Asche eines verstorbenen Mönches oder andere „magische Substanzen“ zur Tinte beigemischt. Das ist natürlich alles andere als sauber und hygienisch, zudem werden für tausende Menschen oftmals die gleichen Nadeln genutzt –> HIV-Gefahr!

Als westlicher Tourist oder Expat rate ich euch deshalb lieber auf die magische Wirkung zu verzichten und in ein reguläre, hygienisches Tattoo-Studio zu gehen!

Zwar kann ein Sak Yant Tattoo, das nicht auf traditionelle Weise gestochen wird, die magische Schutzwirkung nicht entfalten, viele halten das aber ohnehin für Aberglauben.

Die verschiedenen Thailand Tattoo – Sak Yant Motive

Anbei für euch ein Überblick über die schönsten und beliebtesten Sak Yant Tattoo Motive in Thailand…

Hah Taew Tattoo

Hah-Taew-Sak-yant-tattoo

Eines der bekanntesten und am weit verbreiteten  Sak Yant Tattoos ist das „Hah Taew“ Tattoo. Jede einzelne der 5 Linien in alter Khmer Schrift, hat ihre eigene magische Bedeutung und verleiht  dem Träger Schutz vor bösen Geistern, sowie Glück und Erfolg. Natürlich nur, wenn vom Mönch gestochen….

Gao Yord Tattoo

Gao-Yord-Tattoo-Thailand-300x300

Das „Gao Yord Tattoo“ wird normalerweise im Genick tätowiert, beschützt den Träger vor bösen Geistern und bringt ihm Glück im Leben. Das Design verkörpert die 9 heiligen Gipfel des Berges Meru und beinhaltet ebenso wichtige Buddha Symbole.

Tiger Yant Tattoo

Tiger-Thai-Tattoo-300x300

Das „Tiger Yant” symbolisiert aufgrund des vorhandenen Tigers Kraft und stärke. Außerdem gilt der Tiger als furchtlos und ist deshalb besonders bei Muay Thai Kämpfern sehr beliebt.

Hanuman Tattoo 

Hanuman-Thai-Tattoo-300x300

Derjenige der das „Hanuman Tattoo“ trägt, wird mit Mut, Tapferkeit, Kraft und Ausdauer gesegnet und ist ebenfalls eines der beliebtesten Tattoos für Muay Thai Kämpfer.

Ganesha Tattoo

Sak-Yant-Ganesha

Ganesha ist ein hinduistischer Gott, der auch in Thailand sehr angesehen ist. Der Träger eines Ganesha Tattoo soll Schutz im Leben bekommen und die Fähigkeit Hindernisse im Leben zu umgehen.

Es gibt noch sehr viel mehr verschiedene Formen und Zeichen, am besten begebt ihr euch zum Tätowierer und lasst auch die Motive zeigen. Wer im Tempel stechen lässt, kann sich ohnehin das Bild nicht aussuchen, da der Mönch das für euch übernimmt.

Was ist ein Thailand Bamboo Tattoo?

Als „Bamboo Tattoo“ bezeichnet man ein Tattoo, das mittels Bambusstab in die Haut geschlagen wird. Dabei schlägt der Tätowierer mit einem Gegenstand auf das Bambusrohr, welches sich so in die Haut bohrt. Die Technik stammt unter anderem aus Thailand. Früher wurde tatsächlich mit richtigen „Bambus Sticks” tätowiert, heute benutzt man aber sterile Nadeln, die an einem Bambus Stab befestigt werden.

Bei einem klassischen Bamboo Tattoo wird nur mit Hand tätowiert, mit Maschine arbeiteten nur die „modernen Künstler” . Es gibt Unterschiede zwischen einem mit Maschinen gestochenen Tattoo und einem Bamboo Tattoo. Bei einem Bamboo Tattoo wird die Haut und die Gewebezellen nicht so stark verletzt als bei einem Tattoo, das mit Maschine tätowiert wird. Aufgrund dass die Nadeln beim Bamboo Tattoo weniger zerstörend in die Haut eindringen, kommt es auch nicht zu Blutungen und es bildet sich nur eine sehr minimale Kruste. Rein theoretisch kann man also mit einem Bamboo Tattoo nach wenigen Tagen wieder in die Sonne gehen, da es bereits vollständig verheilt ist.

Allerdings ist ein Bamboo Tattoo niemals so sauber und haltbar wie eine reguläre Tätowierung mit der Maschine. Außerdem dauert der Prozess viel länger. Ich rate euch lieber immer die moderne Variante vorzuziehen…

Tätowieren in Thailand: Tipps

Wenn ihr in Thailand ein Tattoo stechen lassen wollt, dann könnt ihr das ruhigen Gewissens tun. Die Auswahl des richtigen Studios ist aber elementar. Eines vorweg: Die Hygiene ist in den meisten Studios in Thailand sehr gut und deutlich vor denen in Kambodscha oder auf den Philippinen. Generell würde ich mir keine zu großen Sorgen machen, sofern man ein Studio seines Vertrauens gefunden hat.

Während Sak Yant Tattoos in Thailand sehr einfach und von vielen gestochen werden können, so bedarf es bei komplizierten Motiven auf jeden Fall eines guten Künstlers. Leider gibt es viele untalentierte Tätowierer in Thailand und es kann sehr schnell passieren, dass euch ein Künstler „verunstaltet“ .

Billig ist nicht gleich gut! Ihr könnt euch in Thailand für einen kleinen Preis tätowieren lassen, jedoch bedenkt immer: „You get what you pay for!“.

Die Preise sind zwar um einiges günstiger als in Europa, jedoch ist auch in Thailand ein guter Künstler nicht umsonst. Eine genaue Preisangabe ist natürlich immer vom Motiv und Künstler abhängig, generell muss man jedoch für kleinere Motive mit 3.000 bis 4.000 Baht rechnen, sofern man gute Qualität will. Größere Motive sind oftmals nicht viel teurer…

Ich kann euch hier einen guten Tätowierer in Pattaya empfehlen…  Tattoo by Tiger, Pattaya, Beachroad Soi 13.

Hast auch du dich schon in Thailand tätowieren lassen oder trägst du sogar ein Sak Yant Tattoo? Wie waren deine Erfahrungen? Hinterlasse mir doch ein Kommentar…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.